Die Geschichte des Projekts


(Juni 2012)

„Nichts? Alles? - Eine Filmidee“

(Juli 2012)

Ein Dokumentarfilm, eine Fotoausstellung, ein Buch mit Fotos und Texten. Recherchen treiben, Team builden, am Drehbuch weiter schreiben, Geld aufstellen, auf Entscheidungen warten … Die Website möchte ich nach und nach an diese Entwicklungen in meiner Künstlervita anpassen, die Schwerpunkte verschieben, aber im Moment komme ich - bitte sehen Sie mir das nach! - nicht so oft dazu …

(Juli 2012, die 2.)

Der Bescheid ist da. Das Buch und die Fotoausstellung werden gefördert vom …

bmukk

Die Flüge sind gebucht und im Oktober und November geht es jetzt also nach Benin.

Die Frage ist noch, ob es auch einen Dokumentarfilm „Double Travel“ geben wird.

(August 2012)

Das Drehbuch ist fertig.

Double Travel Drehbuch

Obwohl es beim aktuellen Stand der Dinge keinen Dokumentarfilm „Double Travel“ geben wird, (bisher ist keine Fernsehstation oder Filmproduktionsfirma aufgesprungen,) ist das Drehbuch ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu dem Buch. Es spiegelt unsere Diskussionen, unsere Erwartungen, unsere Hoffnungen und auch Befürchtungen im Vorfeld der Reise. Im Rahmen des Buches „Double Travel“ ist das Drehbuch eine Reise in der Möglichkeitsform, als Übergang zwischen dem Reisetagebuch mit Fotos von der ersten Reise 2000 und dem, was uns im Oktober und November 2012 real erwarten wird.

Dass sich beim Lesen der Gedanke einstellen wird: Was hätte das für ein schöner Dokumentarfilm werden können!, (so er denn 1. produziert worden wäre und 2. die real vorgefundenen Tatsachen im Jahr 2012 auch entsprechend mitgespielt hätten,) ist natürlich erwünscht und beabsichtigt.

Am Dienstag, 9. Oktober 2012, ab 20 Uhr
in der „Schnapsbar Lokativ“,
Wien 2., Arnezhoferstr. 12:


Wir sind dann mal weg …

Eine Installation. Fotos und Videos. Wir vermitteln ein wenig Benin-Landeskunde und tragen Auszüge aus dem sog. „Drehbuch“ vor.

Wir präsentieren also unser Projekt und feiern Abreiseparty. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

(Oktober / November 2012:
Einige Video-Anekdoten)


Am ersten Tag in Cotonou

Den Musikgeschmack unseres Fahrers teilte ich ja nicht so ganz, aber zusammen mit dem Straßenverkehr in Cotonou ergab's einen ganz drolligen Effekt.

Hotel Awalé Plage, 12 Jahre später

Drei Überblendungen von 2000 zu 2012.

Autopanne

In der zweiten Woche hatten wir dann endlich eine Panne. Nehmen Sie in Afrika nie einen Honda! -

Eine Playlist mit allen 30 Videoclips aus der multimedialen Doku „Double Travel“ finden Sie übrigens hier.

(Juni 2013)

Ein herber Rückschlag…

Download Mandelbaum-Chronik

war es zunächst, als der mandelbaum-Verlag seine Zusage für das Buch „Double Travel“, die ich schon Schwarz auf Weiß in der Tasche hatte, wieder zurückzog. Wie es dazu hat kommen können, wird in einer Sonderausgabe des Literarischen Zeitvertreibs genau geschildert.

Sollten Sie erwägen, ein Buch in diesem Verlag zu veröffentlichen oder sonstwie mit ihm geschäftliche Beziehungen pflegen, dann empfehle ich, das Heft zu lesen. Hier können Sie es sich gratis bzw. gegen die Versandkosten bestellen. Oder Sie laden es sich hier gratis herunter. (pdf, 11MB)

(Juli 2013)

Heureka!

Was, dachte ich mir, wenn kein anderer Verlag aufspringt? Wie bringe ich das Projekt zu Ende, das ich ja irgendwie werde zu Ende bringen müssen, um in meinem Leben auch noch zu etwas anderem zu kommen? Und da kam mir die Idee, dass ich ein multimediales E-Book auch allein und ohne die Unterstützung eines Verlages würde stemmen können, und dass dies dem multimedialen Charakter des Projekts sogar noch tausendmal besser entsprechen würde als ein herkömmliches Buch oder Fotobuch auf Papier. Und seither geht es mir mit dem Projekt wieder gut. Jeden Tag tun sich da jetzt wieder neue Möglichkeiten auf!

Bis Mitte November werde ich die multimediale Doku „Double Travel“ ins Netz stellen, und man wird sich das Ding gratis herunterladen können.

(12. November 2013)

Vernissage „Double Travel“


Vernissage im St. Art

Eröffnung der Fotoausstellung „Double Travel“ in der Wiener Galerie „St. Art“.

Die Vernissage war recht gut besucht, und einige Benin-Bilder wechselten während der vier Wochen andauernden Ausstellung den Besitzer.

Vernissage im St. Art

(12. November bis 10. Dezember 2013)

Fotoausstellung im St. Art in Wien


(15. November 2013)

Die multimediale Doku
„Double Travel“ geht online

Free Download

Double Travel -
Zwei Reisen nach Benin,
2000 und 2012 -
Eine Dokumentation mit
Fotos, Texten und Videos


Zum Herunterladen klicken Sie
auf das Bild oder hier!
(pdf, 138 MB)

(Februar 2016)

Die schönsten Tagesberichte
aus dem Kunstprojekt
„Double Travel“ …


Literarischer Zeitvertreib Nr. 16

erscheinen im
Literarischen Zeitvertreib Nr. 16.

Mit einigem Zeitabstand habe ich die Probe auf's Exempel gemacht, ob es nun wirklich so sein würde, wie ich es von Beginn an vorgehabt hatte: dass die Texte, die „Tagesberichte“ aus dem Projekt Double Travel literarisch stark genug sein sollten, um auch für sich alleine stehen zu können, auch ohne Foto- und Videobegleitung. Ich habe sie gewogen und nicht für zu leicht befunden!

Ich möchte Ihnen die Lektüre sehr ans Herz legen, jetzt also doch noch in der althergebrachten Art, mit schwarzen Buchstaben auf realem Papier. Es soll ja immer noch Leute geben, die lieber auf diese Weise lesen, als sich auf dem Bildschirm in längere Texte zu vertiefen.

Danach ist es dann vielleicht noch ein besonderes Zuckerl, sich die Fotos aus der multimedialen Doku anzusehen und sie mit den Bildern zu vergleichen, wie sie beim Lesen vor dem inneren Auge entstanden sind.


„Literarischer Zeitvertreib“ Nr. 16

„Double Travel“ -

Ein Kunstprojekt in Westafrika

Februar 2016, 76 Seiten, Euro 6,50.

Hier können Sie das Heft per E-Mail bestellen.


LZ 16 Rückseite

Die Rückseite des Heftes.